SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Feierlicher Lehrgangsabschluss

Foto

Die Absolventinnen und Absolventen aus Salzburg mit den Ehrengästen
© LPD NÖ/O.Greene
© LPD NÖ

Foto

Feierlicher Abschluss der Ergänzungsausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsakademie St. Pölten

© LPD NÖ/O.Greene
© LPD NÖ

Foto

Polizeimusik NÖ unter Leitung von Kapellmeister Franz Herzog
© LPD NÖ/O.Greene
© LPD NÖ

Insgesamt 23 neue Salzburger Polizisten wurden am 18. Dezember in Niederösterreich feierlich in den Außendienst verabschiedet. Die sechs Frauen und 17 Männer waren im September 2016 als fremden- und grenzpolizeiliche Einsatzkräfte aufgenommen worden.

Nach der neunmonatigen Ergänzungsausbildung im Bildungszentrum der Sicherheitsakademie St. Pölten (BZS) sind sie in allen dienstlich erforderlichen Bereichen bestens vorbereitet worden. Nun gilt es, Theorie und Praxis zu nutzen, um sich in den Dienst für die Sicherheit in Salzburg zu stellen und die Kolleginnen und Kollegen in Salzburg ab 1. Jänner 2020 im Außendienst zu verstärken.


Für Salzburgs Polizeiführung war der stellvertretende Landespolizeidirektor Burghard Vouk in St. Pölten und übernahm die 23-köpfige Verstärkung. Vouk gratulierte den neuen Kolleginnen und Kollegen persönlich und übergab die Abschlussdekrete. Er wünschte ihnen für ihre kommende Arbeit, wo sie oftmals unter großem Druck handeln müssten, alles Gute.


Die Landespolizeidirektion Salzburg gratuliert den neuen Kolleginnen und Kollegen recht herzlich und wünscht viel Erfolg bei ihren weiteren Tätigkeiten.

Artikel Nr: 335396
vom Dienstag,  10.Dezember 2019,  22:58 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Mehr Schutz für Opfer

Erweiterte Schutzmaßnahmen: Die Polizei darf unter anderem einem Gefährder die Wohnungsschlüssel abnehmen.

© BMI/Gerd Pachauer

Mit dem "Gewaltschutzgesetz 2019" werden besondere Maßnahmen zum Schutz vor Sexual- und Gewaltdelikten umgesetzt – wie das Annäherungsverbot und die verpflichtende Gewaltpräventionsberatung.

INTERNATIONALES & EU


Schleppereibekämpfung: Treffen in Ankara

General Franz Lang

© BMI/Pachauer

Unter der Leitung von Gerald Tatzgern, im Bundeskriminalamt zuständig für Menschenhandel und Schlepperei, fand vom 9. bis 11. Dezember 2019 das 4. Treffen der "Task Force Western Balkan" in Ankara statt.