SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Nur perfektes Training macht den Meister

Foto

Landespolizeidirektor Bernhard Rausch und GROHAG-Vorstand Johannes Hörl
© LPD

Foto

Motorradinstruktoren Christian Sommerlat (LVA Salzburg), Thomas Ensle (BMI) mit Teilnehmer sowie Johannes Hörl und Bernhard Rausch
© LPD

Foto

Alle Teilnehmer vor einem eindrucksvollen Hintergrund
© LPD

Die richtige Blick-, Brems- und Lenktechnik: diese drei Fertigkeiten sind ausschlaggebend für einen guten Motorradfahrer. Polizeimotorradfahrer müssen ihr Fahrzeug oft unter besonders herausfordernden Umständen beherrschen. Wer ihnen das beibringt? Motorrad-Instruktoren. Um ihr Wissen weitergeben zu können, müssen auch die Instruktoren laufend Trainings absolvieren.

Zu diesem Zweck findet in Salzburg vom 9. bis 12. August ein Fortbildungslehrgang für Polizei-Instruktoren aus ganz Österreich statt. Insgesamt 53 Teilnehmer aus allen Bundesländern werden in diesen vier Tagen ihre Fähigkeiten ausbauen und gleichzeitig ein einheitliches Ausbildungssystem für zukünftige Polizei-Motorradfahrer erarbeiten. Trainiert wird auf der Großglockner Hochalpenstraße sowie auf dem Gelände des Salzburgrings.

Die Großglockner Hochalpenstraße eignet sich auf Grund ihrer Streckenführung im hochalpinen Bereich besonders für das Üben der drei Techniken. Auf dem Salzburgring können verschiedene Handling- und Bremsübungen durchgeführt werden. Die Rennstrecke selbst bietet ein sicheres und geeignetes Trainingsgelände für Fahrten im höheren Geschwindigkeitsbereich. Einen Hochgeschwindigkeitskurs werden am 11. August zusätzlich 43 Lenker von zivilen Polizeimotorrädern aus allen Bundesländern absolvieren.

"Selbstverständlich unterstütze ich diese Fortbildungsmöglichkeiten für alle Instruktoren aus voller Überzeugung. Denn nichts ist für mich als Landespolizeidirektor wichtiger, als meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größtmögliche Sicherheit bei der Ausübung ihres Jobs zu ermöglichen. Ich weiß, dass die sechs Instruktoren aus Salzburg ihr Wissen und ihre Erfahrung bestens an die insgesamt 64 Salzburger Polizeimotorradfahrer weitergeben werden. Mein Dank gilt deshalb sowohl dem Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG, Johannes Hörl, als auch dem Geschäftsführer des Salzburgrings, Ernst Penninger, für die großzügige Möglichkeit der Nutzung der Straße und des Rings für unsere Zwecke", sagt Salzburgs Landespolizeidirektor Bernhard Rausch.

Artikel Nr: 364377
vom Dienstag,  10.August 2021,  13:33 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Aufruf zum Blutspenden

Innenminister Karl Nehammer spendet Blut und ruft gleichzeitig zum Blutspenden auf.

© BMI/Jürgen Makowecz

Innenminister Nehammer besuchte am 25. Juni 2021 Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in Wien. Dabei rief er zum Blutspenden auf und ging auch mit gutem Beispiel voran.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp