SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

3. Platz bei Integrationsfußballturnier

Foto

Alle Mannschaften bei der Vorausscheidung in Linz
Fotos: Heiko Mandl
© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Den 3. Platz erreichte die Polizeinationalmannschaft bei der Vorausscheidung des Integrationsfußballturniers in Linz am 14. Juni. Vier Spieler der Salzburger Auswahl waren am Erfolg beteiligt.

Auf der Sportanlage des OÖ-Fußballverbands in Linz spielten unter Teamchef Franz Praher Tormann Hannes Leo, Christoph Riedlecker, Thomas Schwaiger und Stefan Keil. Die Polizeimannschaft schlug im Spiel um Platz 3 die Mongolei mit 4:0. Leider reichte dieser dritte Platz nicht zur Finalteilnahme in Salzburg. Hier werden die jeweils zwei besten Mannschaften aller Bundesländer-Ausscheidungen um den Titel der Integrationsfußball WM kämpfen.

Bei dieser Kleinfeldfußballturnierserie spielen rund 1800 Amateursportler in 150 Teams aus fast 100 Ländern. Es werden 50 verschiedene Sprachen gesprochen.

Die Teilnahme der Polizeimannschaft erfolgte auf Einladung des Veranstalters "Sport spricht alle Sprachen".

Artikel Nr: 235408
vom Montag,  15.Juni 2015,  15:35 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.