SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

3. Platz bei Integrationsfußballturnier

Foto

Alle Mannschaften bei der Vorausscheidung in Linz
Fotos: Heiko Mandl
© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Den 3. Platz erreichte die Polizeinationalmannschaft bei der Vorausscheidung des Integrationsfußballturniers in Linz am 14. Juni. Vier Spieler der Salzburger Auswahl waren am Erfolg beteiligt.

Auf der Sportanlage des OÖ-Fußballverbands in Linz spielten unter Teamchef Franz Praher Tormann Hannes Leo, Christoph Riedlecker, Thomas Schwaiger und Stefan Keil. Die Polizeimannschaft schlug im Spiel um Platz 3 die Mongolei mit 4:0. Leider reichte dieser dritte Platz nicht zur Finalteilnahme in Salzburg. Hier werden die jeweils zwei besten Mannschaften aller Bundesländer-Ausscheidungen um den Titel der Integrationsfußball WM kämpfen.

Bei dieser Kleinfeldfußballturnierserie spielen rund 1800 Amateursportler in 150 Teams aus fast 100 Ländern. Es werden 50 verschiedene Sprachen gesprochen.

Die Teilnahme der Polizeimannschaft erfolgte auf Einladung des Veranstalters "Sport spricht alle Sprachen".

Artikel Nr: 235408
vom Montag,  15.Juni 2015,  15:35 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.