SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Eröffnung der neuen PI Wagrain

Foto

Unter den Ehrengästen GenMjr Peter Skorsch, PI-Kdt Gottfried Weiss, LPDir Bernhard Rausch, BPK-Kdt Thomas Winkler (v. links nach rechts)
© Benedikt Oberhuber

Foto

PI-Kdt Gottfried Weiss bedankt sich für die gute Zusammenarbeit
© Benedikt Oberhuber

Foto


© Benedikt Oberhuber

Foto


© Benedikt Oberhuber

Foto


© Benedikt Oberhuber

Schnelle Hilfe unter einem Dach

Am 12. Juni wurde das neue Einsatzzentrum in Wagrain feierlich eröffnet. Neben der neuen Polizeiinspektion sind dort auch Feuerwehr und Bergrettung stationiert. Alle drei Organisationen verfügen nunmehr über topmoderne Einsatzräumlichkeiten.

Das neue Zentrum ermöglicht eine enge und schnelle Zusammenarbeit, die für den Einsatzablauf enorme Vorteile bringt. Dies sind optimale Voraussetzungen speziell im Hinblick auf die fordernden Wintermonate.

Zu den Feierlichkeiten eingeladen waren neben anderen Ehrengästen Landespolizeidirektor Bernhard Rausch, Bezirkspolizeikommandant Thomas Winkler sowie BMI-GeneralMjr Peter Skorsch.

Nach einer Feldmesse und anschließender Segnung des Einsatzzentrums bedankte sich Inspektionskommandant Gottfried Weiss beim Bürgermeister und bei der Landespolizeidirektion für die gute Zusammenarbeit und deren Einsatz für ein gemeinsames Einsatzzentrum.

Für die geladenen Gäste gab es Ehrensalven der historischen Bauernschützen und anschließend einen Empfang.

Artikel Nr: 379681
vom Dienstag,  14.Juni 2022,  14:43 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Österreichs Polizei beim G7-Gipfel

Das Innenministerium entsendet 24 Cobra- und 53 WEGA-Beamte zum G7-Gipfel im bayrischen Elmau.

© BMI

Zum G7-Gipfel vom 26. bis 28. Juni 2022 im bayerischen Elmau entsendet das Innenministerium 24 Cobra-Beamte, 53 WEGA-Beamte und vier Drohnen-Operatoren. Außerdem wurden Einsatzstäbe im Innenressort und in LPD Tirol eingerichtet. Insgesamt werden 500 österreichische Polizistinnen und Polizisten für den G7-Gipfel im Einsatz sein.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Karner: Weiterhin Hilfe für Ukraine

Innenminister Karner nahm am 5. April 2022 an einer Videokonferenz mit seinem ukrainischen Amtskollegen Denys Monastyrsky teil. Dabei versprach Karner weitere Hilfslieferungen für Menschen in der Ukra

© BMI/Makowecz

Innenminister Karner nahm am 5. April 2022 an einer Videokonferenz mit seinem ukrainischen Amtskollegen Denys Monastyrsky teil. Dabei versprach Karner weitere Hilfslieferungen für Menschen in der Ukraine und die Integration von Kriegsvertriebenen in Österreich.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp