SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Polizisten retten Flamingo

Foto

Die beiden Polizisten der PI Lehen bei der Rettung des Flamingos.
© LPD

Eine Flamingo-Kolonie der Sankt Peter Weiher versammelte sich in den Abendstunden des 27. August wie gewohnt im stillen Tümpel. Einem Flamingo dürfte der Sinn jedoch nach einem Abenteuer gestanden sein, denn er gesellte sich nicht zu seinen Artgenossen.

Stattdessen warf er sich kurzerhand in die Fluten des nahe gelegenen Almkanals. Das Tier dürfte die Strömung gehörig unterschätzt haben. Mehrere Passanten konnten den panisch rudernden Flamingo kurz darauf bei der Riedenburg vorbeitreiben sehen. Die besorgten Bürger verständigten die Polizei und halfen tatkräftig bei der Suche nach dem inzwischen aus den Augen verlorenen Tier. Die alarmierte Polizeistreife der PI Lehen ortete den völlig entkräfteten Vogel schließlich im Bereich des Müllnerbräus, in den Fängen eines Treibgutgitters. Bis dahin hatte der Flamingo schon eine Strecke von mehr als zwei Kilometern zurückgelegt. Mit vereinten Kräften konnte der Ausreißer durch die Beamten aus seiner misslichen Lage befreit werden. Bei seiner Anhaltung leistete er keinerlei Widerstand.

Für den Transport stand wie gewohnt die Berufsfeuerwehr Salzburg zur Stelle.

Der geschockte Flamingo konnte so wohlbehalten zu seinen Artgenossen zurückgebracht werden.
Mit den Surfern im Almkanal dürfte der Ausreißer sobald wohl nicht mehr zu konkurrieren versuchen.

Artikel Nr: 329714
vom Mittwoch,  28.August 2019,  09:13 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Informationen zum Corona-Virus

Das Gesundheits-, Außen- und Bildungsministerium sowie die "Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit" (AGES) veröffentlichen auf ihren Homepages Informationen zum Corona-Virus.

© BMI/Gerd Pachauer

Das Gesundheits-, Außen- und Bildungsministerium sowie die "Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit" (AGES) veröffentlichen auf ihren Homepages zahlreiche, aktualisierte Informationen rund um das Corona-Virus.

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.