OBERÖSTERREICH

Drohung mit Messer

Stadt Linz

Ein 44-jähriger Rumäne bedrohte am 12. Jänner 2020 gegen 20 Uhr am Bahnhof in Linz zwei Männer, einen 44-jährigen Syrier und einen 16-jährigen Afgahnen, beide aus Linz, mit einem ca. 20 cm langen Klappmesser. Das Sicherheitspersonal schritt ein und hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Rumäne wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Er rechtfertigte sich damit einen Rausch gehabt und gab an, das Messer nicht ausgeklappt zu haben. Der Grund für die Auseinandersetzung ist nicht bekannt.


Presseaussendung
vom 13.01.2020, 20:00 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Mehr Schutz für Opfer

Erweiterte Schutzmaßnahmen: Die Polizei darf unter anderem einem Gefährder die Wohnungsschlüssel abnehmen.

© BMI/Gerd Pachauer

Mit dem "Gewaltschutzgesetz 2019" werden besondere Maßnahmen zum Schutz vor Sexual- und Gewaltdelikten umgesetzt – wie das Annäherungsverbot und die verpflichtende Gewaltpräventionsberatung.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Schleppereibekämpfung: Treffen in Ankara

General Franz Lang

© BMI/Pachauer

Unter der Leitung von Gerald Tatzgern, im Bundeskriminalamt zuständig für Menschenhandel und Schlepperei, fand vom 9. bis 11. Dezember 2019 das 4. Treffen der "Task Force Western Balkan" in Ankara statt.