OBERÖSTERREICH

"Corona-Challenge" – Täter ausgeforscht – Nachtrag

Bezirk Freistadt und Stadt Linz

"Corona-Challenge" – Täter ausgeforscht – Nachtrag

Der zweite, bisher unbekannte Täter konnte ebenfalls ausgeforscht werden. Es handelt sich bei ihm um einen 27-Jährigen aus Linz. Auch er hat sich aufgrund des sozialen Druckes zuerst bei der Pressestelle der LPD OÖ und dann bei der Polizei in Pregarten gestellt.

Ursprüngliche Presseaussendung:
Ein bisher unbekannter Täter wird beschuldigt, am 25. März 2020 am Nachmittag in der Filiale einer Supermarktkette in Linz einen Apfel aus dem Regal genommen und diesen angebissen wieder zurück gelegt haben. Ein 26-jähriger Linzer filmte den Vorfall und veröffentlichte ihn über soziale Medien. Zudem riss der 26-Jährige die Verpackung von Toilettenpapier auf, entnahm eine Rolle und rollte diese in einem Gang des Geschäftes aus. Auch dieser Vorfall wurde gefilmt und über soziale Medien verbreitet. Beide Videos benannten sie mit "Corona-Challenge".
Mehrere private Anzeiger und schlussendlich auch der Beschuldigte selbst, meldeten sich via privater Nachricht auf der Facebook-Seite der LPD OÖ. Zeitgleich forschten auch Polizisten aus Pregarten den amtsbekannten Mann aus. Ermittlungen zum noch unbekannten Täter laufen, der 26-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.


Presseaussendung
vom 26.03.2020, 18:46 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Ab 1.4. tragen Polizisten Schutzmasken

Mit dem Tragen der Schutzmasken gehen Polizistinnen und Polizisten mit gutem Beispiel voran und sie schützen damit sich selbst und auch andere", sagt Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Karl Schober

Ab 1. April 2020 werden Polizistinnen und Polizisten in Österreich Amtshandlungen nur mehr mit Schutzmasken durchführen. Das gilt für die Verrichtung des Fußstreifendienstes, und auch der Parteienverkehr in den Polizeiinspektionen wird nur mehr mit Schutzmasken abgewickelt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.