OBERÖSTERREICH

Führerscheinloser versuchte vor Kontrolle zu flüchten

Bezirk Linz-Land

Führerscheinloser versuchte vor Kontrolle zu flüchten

Ein 20-jähriger Linzer sollte am 23. Februar 2021 gegen 15:20 Uhr im Bereich der Trauner Kremstalstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten werden. Dem Anhaltezeichen des Polizisten leistete der Mann jedoch nicht Folge und setzte die Fahrt mit dem Pkw seines Großvaters fort. Im Bereich der "Alten Trauner Kreuzung" holten ihn die Beamten bei einer roten Ampel ein. Als der 20-Jährige die Streife wahrnahm, stürmte er aus seinem Wagen und bewegte sich wild gestikulierend und laut schreiend auf die Beamten, die in der Zwischenzeit auch ausgestiegen waren, zu. Danach begab er sich wieder in sein Auto und fuhr mit augenscheinlich weit überhöhter Geschwindigkeit davon. Die Polizisten versuchten ihm abermals zu folgen, verloren ihn aber aus den Augen. Kurze Zeit später befand sich der 20-Jährige zu Fuß auf der Kremstalstraße und wurde von mehreren Streifen, die bereits nach dem Mann gesucht hatten, angehalten. Trotz mehrmaliger Abmahnung setzte er sein aggressives Verhalten fort und weigerte sich zudem seine Identität preiszugeben. Gegen 15:45 Uhr wurde daher die Festnahme ausgesprochen und er wurde zur Polizeiinspektion Traun gebracht. Nach der Feststellung der Identität, bei der sich herausstellte, dass der 20-Jährige keine Lenkberechtigung besitzt, wurde er wegen seiner Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung zur klinischen Untersuchung aufgefordert. Diese verweigerte er. Er wird angezeigt.


Presseaussendung
vom 23.02.2021, 19:08 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Oberösterreich

BM.I – HEUTE


Kondolenzbuch: Trauer um Gerhard Lang

Trauernde können auf dem Trauerportal der Bestattung Wien ihr Beileid bekunden.

© BMI

Gerhard Lang, stellvertretender Direktor des Bundeskriminalamts, verstarb am Abend des 12. Februars 2021 unerwartet nach einem Herzstillstand. Trauernde können in einem Online-Kondolenzbuch ihr Beileid bekunden.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Kampf gegen illegale Migration

Mit Hilfe von Drohnen soll der Personaleinsatz im unmittelbaren Grenzbereich effizienter gestaltet werden.

© BMI / Pachauer

Wichtige Fortschritte im Kampf gegen illegale Migration. Verbesserter Grenzschutz durch internationale Zusammenarbeit und modernste Technik!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp