SALZBURG

Raubüberfall auf Tankstelle

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Foto


© LPD

Am Abend des 03. September 2020 ereignete sich in Salzburg-Schallmoos ein Raubüberfall auf eine Tankstelle.

Ein bislang unbekannter Täter betrat mit aufgesetztem Motorradhelm die Tankstelle in Schallmoos und stellte sich zunächst beim Kassenbereich an.

Als er mit dem 54-jährigen Tankstellenmitarbeiter allein im Shop war, legte er eine grüne Stofftasche auf den Tresen und forderte die Herausgabe von Bargeld.
Der Mitarbeiter, der einen schwarzen Gegenstand am Hosenbund des Täters wahrnahm, kam der Aufforderung des Täters nach, leerte die Kasse und gab das Bargeld in die Stofftasche. Dabei entschuldigte sich der Unbekannte mehrmals bei dem 54-jährigen Salzburger. Danach flüchtete der Täter mit der Stofftasche aus der Tankstelle in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Salzburg übernommen.

Beschreibung des unbekannten Täter:
• Mann, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Statur, Typus weiß- vermutlich Österreicher, bekleidet mit einer schwarzen Stoffjacke, dunklen Schuhen, dunkle Hose, schwarze Unterziehhaube und schwarzen Motorrad-Vollvisierhelm.
Es ergeht das Ersuchen an eventuelle Zeugen sich beim Landeskriminalamt Salzburg unter 059133 50 3333 zu melden.

Artikel Nr: 348525
vom Freitag,  04.September 2020,  10:27 Uhr.

BM.I – HEUTE


Aufruf zum Blutspenden

Innenminister Karl Nehammer spendet Blut und ruft gleichzeitig zum Blutspenden auf.

© BMI/Jürgen Makowecz

Innenminister Nehammer besuchte am 25. Juni 2021 Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in Wien. Dabei rief er zum Blutspenden auf und ging auch mit gutem Beispiel voran.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp