SALZBURG

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Salzburg

Polizei auf der Berufsinformationsmesse

Foto


© LPD

Foto

Das Interesse am Polizei-Infostand war groß.
© LPD

Foto

Auch die deutschen Kollegen hatten regen Zulauf.
© LPD

Foto

Salzburgs Landespolizeidirektor Franz Ruf mit seinem bayerischen Amtskollegen Robert Kopp vor dem Infostand der Polizei Salzburg.
© LPD

Ihre vielfältige Arbeit präsentierte die Polizei Salzburg auf der Berufsinformationsmesse von 22. bis 25. November 2018. Am Eröffnungstag besuchten am Vormittag vermehrt Schulklassen mit Lehrern und Begleitpersonen die Messe. An den Nachmittagen und am Wochenende strömten Eltern mit ihren Kindern durch die Hallen.

Auch im heurigen Jahr teilte sich die Salzburger Polizei den Stand mit ihren bayerischen Kollegen. Diese erhielten am Freitag Besuch von ihrem Chef, dem Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Robert Kopp. Salzburgs Polizeichef Landespolizeidirektor Franz Ruf begrüßte den Gast und nutzte die Gelegenheit zu einem Informationsaustausch mit unserem Nachbarn.

Die Großzahl der Besucher des Polizei-Infostandes interessierte sich für die Aufnahmebedingungen, die Ausbildung und die Karrierechancen bei der Polizei. Neben dem Polizeimotorrad und dem Polizeiauto gab es technische Hilfsmittel und Uniformsorten einmal ganz aus der Nähe zu sehen. Polizeischüler gaben Einblick in ihren Schulalltag.

Artikel Nr: 314313
vom Dienstag,  27.November 2018,  09:08 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Salzburg

BM.I – HEUTE


Schärfere Strafen gegen Drogenlenker

Der Kampf gegen Drogenlenker wird massiv verschärft.

© BMI/Gerd Pachauer

Künftig können geschulte Polizistinnen und Polizisten den Verdacht einer Drogenbeeinträchtigung feststellen, kündigt Innenminister Herbert Kickl an. Auch die Strafen für Drogenlenker werden deutlich erhöht. Eine diesbezügliche Novelle zur Straßenverkehrsordnung geht am 29. April 2019 in Begutachtung.

INTERNATIONALES & EU


Migrationskonferenz in Wien

Internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute im Innenministerium.

© BMI/Gerd Pachauer

Bei der internationalen Ministerkonferenz zur Balkanroute am 3. Mai 2019 wurde ein Zwölf-Punkte-Maßnahmenpaket zu Krisenprävention und Notfallplanung beschlossen.