TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

"Einsatz Demenz"

Foto

PI Innsbruck-Bahnhof
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Foto

v.l. Obst Franz ÜBERGÄNGER BA, Obst Katja TERSCH MA, Rat Mag. Anton HÖRHAGER, HR Dr. Edelbert KOHLER, Obst Günther SALZMANN und Obst Thomas SCHÖNNACH
© LPD Tirol | Christian Viehweider

Nachdem im März 2019 bereits 58 Tiroler Polizeidienststellen das Prädikat „Demenzfreundliche Dienststellen“ erhalten haben, konnte diese Auszeichnung im März 2021 an weitere 26 Polizeidienststellen sowie Abteilungen und Büros der Landespolizeidirektion Tirol überreicht werden. Somit sind alle Tiroler Polizeiinspektionen als "demenzfreundliche Dienststellen" zertifiziert.

Aufgrund der Corona-Situation war eine feierliche Übergabe der Dekrete nur im kleinen Rahmen möglich, weshalb in den Bezirken bzw. in der Stadt Innsbruck der zuständige Bezirkspolizeikommandant bzw. Stadtpolizeikommandant das Auszeichnungsdekret an die einzelnen Polizeiinspektionen übergab. Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER überreichte am 25. März 2021, stellvertretend für alle ausgezeichneten Dienststellen, diese Dekrete an Obst Katja TERSCH MA (LKA), Obst Franz ÜBERGÄNGER BA (PA), Obst Günther SALZMANN (LVA), Rat Mag. Anton HÖRHAGER (SVA) und Obst Thomas SCHÖNNACH (Büro L2).

"Es freut mich sehr, dass mit heutigem Tage alle Polizeiinspektionen Tirols als "demenzfreundliche Dienststelle" zertifiziert sind. Auch viele Abteilungen und Büros innerhalb der Landespolizeidirektion haben sich bereits zertifizieren lassen. Das zeugt vom hohen Engagement unserer Einsatzkräfte auch in Krisenzeiten wie diesen. Ich weiß, dass das nicht selbst verständlich ist und spreche daher allen Tiroler Polizistinnen und Polizisten meinen ausdrücklichen Dank aus," betonte Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER bei der symbolischen Übergabe an die Büro- und Abteilungsleiter.

Mit bereits 84 zertifizierten Polizeidienststellen ist Tirol nach wie vor das "demenzfreundlichste Bundesland" Österreichs.

Artikel Nr: 358195
vom Dienstag,  13.April 2021,  09:31 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Runder Tisch zu Gewaltschutz

© BMI

Bei einem runden Tisch zwischen Innenminister, Justizministerin, Frauenministerin und Sozialminister sollen die Handlungsfelder im Gewaltschutz synchronisiert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Italiens Innenministerin bei Nehammer

Beide Minister wollen illegale Migration schon vor den Grenzen Europas bekämpfen und daher die Kooperationen mit Drittstaaten stärken.

© BMI / Makowecz

Innenminister Karl Nehammer begrüßte am 4. Mai 2021 die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese zum bilateralen Austausch über illegale Migration und Rückführungen sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit in Wien.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp