TIROL

Verordnungen

Waffenverbotszonen Innsbruck 

Die LPD Tirol als Sicherheitsbehörde hat mit 01.06.2021 die Waffenverbotszonen im Bereich der sogenannten "Bogenmeile" und des Hauptbahnhofes verlängert. 

Veröffentlicht im Internet am  25.05.2021 ,15:50 Uhr


Schutzzone Mentlgasse ua - Verlängerung 

Die LPD Tirol gibt bekannt, dass die in Innsbruck im Bereich der Mentlgasse und Umgebung verordnete Schutzzone verlängert wurde.
Die Schutzzone tritt mit 01.01.2021 in Kraft und gilt zu den in der Verordnung angeführten jeweiligen Tageszeiten bis zum Ablauf des 30.06.2021.

Genaueres ist der beiliegenden Verordnung und des Schutzzonenplanes zu entnehmen. 

Veröffentlicht im Internet am  29.12.2020 ,08:06 Uhr


Waffenverbotszonen Innsbruck 

Die LPD Tirol als Sicherheitsbehörde hat mit 01.03.2021 die Waffenverbotszone im Bereich der sogenannten "Bogenmeile" und des Hauptbahnhofes verlängert. 

Veröffentlicht im Internet am  27.11.2020 ,08:00 Uhr


Neuerlassung Schutzzonen in Innsbruck 

Die Landespolizeidirektion Tirol gibt bekannt, dass zwei Schutzzonen in Innsbruck für die Bereiche "Haltestelle Sillpark/König-Laurin-Straße" und "Spielplatz Rapoldipark" wiederholt neu verordnet wurden. Die zwei Schutzzonen treten mit 26.03.2021 in Kraft und gelten mit den in der Verordnung angeführten jeweiligen Tageszeiten bis zum Ablauf des 25.09.2021. Eine Neuerlassung der Schutzzonen war zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Schutzzonenbereich notwendig. 

Veröffentlicht im Internet am  25.09.2020 ,09:30 Uhr


ältere Aussendungen

neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


TASK FORCE EURO nimmt Arbeit auf

Die Task Force EURO 2020 trifft alle polizeilichen Vorkehrungen und Maßnahmen, um die Sicherheit der österreichischen Delegation und der Fans zu gewährleisten.

© Adobe Stock

Die Task-Force EURO hat ihre Arbeit aufgenommen. Diese Task Force trifft alle polizeilichen Vorkehrungen und Maßnahmen, um die Sicherheit der österreichischen Delegation und der österreichischen Fans bei der Fußball-Europameisterschaft ab 11. Juni 2021 in Rom zu gewährleisten.

Internationales & EU


Italiens Innenministerin bei Nehammer

Beide Minister wollen illegale Migration schon vor den Grenzen Europas bekämpfen und daher die Kooperationen mit Drittstaaten stärken.

© BMI / Makowecz

Innenminister Karl Nehammer begrüßte am 4. Mai 2021 die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese zum bilateralen Austausch über illegale Migration und Rückführungen sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit in Wien.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp