TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Die Polizei Tirol sucht Nachwuchs!

Artikel 'Die Polizei Tirol sucht Nachwuchs!' anzeigen

© LPD

Auch im Jahr 2019 nimmt die Tiroler Polizei weibliche und männliche Vertragsbedienstete für den Exekutivdienst auf.

Ehrungsfeier in der LPD Tirol

Artikel 'Ehrungsfeier in der LPD Tirol' anzeigen

© LPD Tirol | Christian Viehweider

Am 15. November 2019 fand in der Ehrenhalle der Landespolizeidirektion Tirol die feierliche Ausfolgung von Bundesauszeichnungen sowie Dank- und Glückwunschdekreten durch Landespolizeidirektor Mag. Helmut TOMAC gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern GenMjr Johannes STROBL BA und HR Dr. Edelbert KOHLER statt.

Couragierte Zivilpersonen geehrt

Artikel 'Couragierte Zivilpersonen geehrt' anzeigen

© LPD Tirol | Christian Viehweider

21 Bürgerinnen und Bürger in 17 Fällen wurden für ihre Zivilcourage im Parissaal des Landhauses in Innsbruck ausgezeichnet.

Neuer Leiter der Logistikabteilung

Artikel 'Neuer Leiter der Logistikabteilung' anzeigen

© LPD Tirol | Christian Viehweider

Mit 1. November 2019 wurde der in Hall in Tirol wohnhafte Obst Ing. Lukas ETTMAYER BA MA zum neuen Leiter der Logistikabteilung bei der LPD Tirol bestellt.

Landespolizeidirektor Mag. Helmut TOMAC nahm am 29. Oktober 2019 im Beisein des früheren Leiters der Logistikabteilung Obst Werner JÄGER die Ausfolgung des Bestellungsdekrets vor und gratulierte dem Beamten zu seiner neuen und verantwortungsvollen Führungsaufgabe.


neuere Aussendungen

BM.I – HEUTE


Rechtzeitig Reisepass beantragen

Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

© BMI/Alexander Tuma

Im Jahr 2020 läuft jeder sechste österreichische Reisepass ab. Wer rechtzeitig einen neuen Reisepass beantragt, spart Zeit und Nerven und stellt sicher, dass man den nächsten Urlaub ins Ausland unbeschwert antreten kann.

INTERNATIONALES & EU


Notfallplan für neue Migrationskrise

Innenminister Wolfgang Peschorn bei der Pressekonferenz im Rahmen "Forum Salzburg"-Konferenz am 6./7

© BMI/Pachauer

Der Innenminister erörterte mit seinen Amtskolleginnen und Amtskollegen des "Forums Salzburg", der Staaten des Westbalkans und aus dem Schengen-Raum bei der Forum-Salzburg Konferenz am 6. und 7. November 2019 im Innenministerium in Wien die zur Bewältigung der Migration entlang der Migrationsrouten erforderlichen Maßnahmen. Weiters stand im Mittelpunkt der Konferenz die Diskussion und Erarbeitung von Vorschlägen für ein zukünftiges gemeinsames europäisches Asyl- und Migrationssystem.