TIROL

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Tirol

Personaländerung im SPK Innsbruck

Foto

v.l. Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER, ChefInsp Günter WEBER und Stadtpolizeikommandant Obst Romed GINER, BA
© LPD Tirol, Gruber Bernhard

Neuer Leiter des Fachbereichs Verkehrsangelegenheiten im Verkehrsreferat des Stadtpolizeikommandos Innsbruck

Mit 1. Jänner 2022 wurde ChefInsp Günter WEBER zum neuen Leiter des Fachbereichs Verkehrsangelegenheiten im Verkehrsreferat des Stadtpolizeikommandos Innsbruck bestellt.

Landespolizeidirektor HR Dr. Edelbert KOHLER nahm am 11. Jänner 2022 im Beisein des Stadtpolizeikommandanten von Innsbruck, Obst Romed GINER BA, die Ausfolgung des Bestellungsdekrets vor und gratulierte dem Beamten zu seiner neuen und verantwortungsvollen Führungsaufgabe.

Laufbahn von ChefInsp Günter WEBER
ChefInsp Günter WEBER trat mit 1. Oktober 1983 in den Dienst der Bundespolizei ein und vollendete im Jahr 2021 sein 38. Exekutivdienstjahr. Nach Abschluss des Grundausbildungslehrganges in der Bundespolizeidirektion Innsbruck verrichtete der Beamte acht Jahre Dienst im Wachzimmer Innere Stadt und beim Mobilen Einsatzkommando. 1991/92 absolvierte ChefInsp WEBER den Grundausbildungslehrgang für dienstführende Wachebeamte in Wien und verrichtete anschließend neun Jahre als stellvertretender Dienstführender und in weiterer Folge zwei Jahre als Dienstführender der Kraftfahrabteilung seinen Dienst bei der BPD Innsbruck. Im Anschluss daran war der Beamte bis 2005 als stellvertretender Dienstführender bei der Verkehrsabteilung tätig. Nach der Zusammenlegung der Wachekörper im Juli 2005 versah ChefInsp WEBER zuerst als qualifizierter Sachbearbeiter und ab dem Jahr 2017 als 3. Stellvertreter des Inspektionskommandanten bei der Verkehrsinspektion Innsbruck seinen Dienst. ChefInsp Günter WEBER war bis 2017 auch Mitglied des BMI-Leistungskaders im Schießsport.

Artikel Nr: 371812
vom Freitag,  14.Jänner 2022,  06:34 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Corona-Kontrollen weiterhin fortsetzen

Seit 11. Jänner 2022 gab es fast eine halbe Million Polizei-Kontrollen.

© BMI-Gerd Pachauer

Seit 11. Jänner 2022 hat Österreichs Polizei insgesamt 480.000 Kontrollen zu den Corona-Vorgaben durchgeführt. Dabei wurden 2.500 Verstöße gegen die Schutzmaßnahmen festgestellt.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp