STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Lichtbildveröffentlichung

Foto


© LPD

Ein unbekannter Täter bedrohte Samstagabend, 25. September 2021, den Angestellten einer Tankstelle in Kalsdorf (Bezirk Graz-Umgebung) mit einer Waffe und raubte einen geringen Bargeldbetrag. Der geschockte 27-jährige Angestellte blieb unverletzt, die Fahndung nach dem mutmaßlichen Räuber läuft.

Der, mit einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz und einer schwarzen Baseballkappe, maskierte Unbekannte betrat die Tankstelle in der Feldkirchenstraße um 21:12 Uhr. Er forderte in weiterer Folge den, allein in der Tankstelle anwesenden Mitarbeiter auf, Geld aus der Kassa herauszugeben. Zur Untermauerung seiner Forderung zeigte er dem Opfer den silberfarbenen Lauf einer Pistole, welche der Täter unter seiner Jacke verbarg. Das Opfer entnahm daraufhin das Bargeld aus der Kassenlade und legte es auf den Verkaufstresen. Der Täter nahm die Beute und flüchtete vermutlich zu Fuß in Richtung Norden. Der weitere Fluchtweg ist derzeit noch unbekannt, die weiteren Erhebungen werden vom Landeskriminalamt Steiermark geführt. Zeugenhinweise werden daher an den Journaldienst des LKA Steiermark unter 059133/60/3333 erbeten.

Täterbeschreibung: Mann, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß, kräftige Statur, 20-40 Jahre alt, seitlich am Kopf dunkle Haare, sprach mit ausländischem Akzent, leicht gebräunte Hautfarbe. Der Täter war vollkommen schwarz gekleidet, die von ihm getragenen Turnschuhe haben eine weiße Sohle.

Artikel Nr: 367107
vom Dienstag,  28.September 2021,  11:01 Uhr.

Reaktionen bitte an die Redaktion. 

BM.I – HEUTE


Zivilschutzprobealarm am 2. Oktober 2021

Vier Signale werden am 2. Oktober 2021 ausgestrahlt.

© BMI

Am Samstag, 2. Oktober 2021, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. In ganz Österreich werden rund 8.200 Feuerwehr-Sirenen die Zivilschutz-Signale ausstrahlen.

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


PARTEIENVERKEHR

Wichtige Maßnahmen in Zusammenhang mit Covid-19!

Der Parteienverkehr bleibt grundsätzlich weiterhin möglich, ist aber auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren. Anfragen oder Auskünfte, die kein persönliches Erscheinen erfordern, sollen telefonisch erfolgen.

Es wird dringend ersucht, Termine vorab telefonisch oder via E-Mail zu vereinbaren.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp