STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Einsatzbilanz #Stufey

Foto


© LPD

Am 27. Oktober 2022 ging für die Polizei das herausfordernde UEFA Europa League Spiel des SK Sturm Graz gegen die niederländische Mannschaft Feyenoord Rotterdam zu Ende. Mehrere Körperverletzungen und Festnahmen sowie enorme Sachbeschädigungen sind zu verzeichnen.

Schon am Nationalfeiertag reisten einige Fans von Feyenoord Rotterdam nach Graz an. An diesem Abend konnten Übertretungen nach dem Pyrotechnikgesetz im Innenstadtbereich von Graz wahrgenommen werden. Ermittlungen bezüglich der Übertretungen laufen.

Donnerstagnachmittag versammelten sich die Feyenoord Fans am Grazer Hauptplatz und begaben sich im Zuge eines Fanmarsches gegen 18.15 Uhr in Richtung Merkur-Arena. Während des Marsches konnten einige Sachbeschädigungen entlang der Marschroute verzeichnet werden. Aufgrund der marschierenden Fans kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen entlang der Strecke.

Erhöhte Gewaltbereitschaft der niederländischen Fans

Im Zuge des Spiels kam es zu Ausschreitungen zwischen den rivalisierenden Fangruppen. Nach Spielende bewarfen die niederländischen Fans Polizistinnen und Polizisten mit unbekannten Gegenständen und verwendeten Pfefferspray. Auch die Polizei musste mehrfach Pfefferspray einsetzen.

Beim Abstrom der niederländischen Fans kam es zu massiven Sachbeschädigungen in der Merkur-Arena. Bislang unbekannte Täter zerstörten Wände, Sanitäreinrichtungen und bewarfen damit unter anderem eingesetzte Polizeikräfte. Ebenfalls wurden von ihnen reizauslösende Mittel gegen die Beamtinnen und Beamten verwendet. Die Polizei reagierte mit Pfeffersprayeinsätzen. In den Nachtstunden setzte sich der Einsatz fort und es kam rund ums Stadion sowie an weiteren Örtlichkeiten zu weiteren Sachbeschädigungen und Ausschreitungen. Ermittlungen hinsichtlich der gesetzten Tathandlungen sind im Gange.

Die Schadenshöhe der begangenen Sachbeschädigungen ist noch Gegenstand laufender Ermittlungen.

Zwei Personen mit Stichverletzungen

Nach dem Spiel dürfte es im Zuge des Abstroms in Richtung Innenstadt zu einem Vorfall mit Stichwaffen gekommen sein. Zwei niederländische Staatsbürger wurden mit Stichverletzungen in das LKH Graz verbracht und sind derzeit noch in Behandlung. Vier dringend tatverdächtige Österreicher befinden sich in Haft. Ermittlungen sind im Gange.

Auch einschreitende Polizeikräfte wurden im Zuge des Einsatzes dem Grade nach leicht verletzt. Während des gesamten Einsatzes kam es zu mehreren Festnahmen.

Artikel Nr: 386831
vom Freitag,  28.Oktober 2022,  11:19 Uhr.

Reaktionen bitte an die Redaktion. 

BM.I – HEUTE


115.000 digitale Führerscheine aktiviert

Über 115.000 digitale Führerscheine in einem Monat aktiviert

© BMI / A. Tuma

Vor einem Monat wurde durch Innenminister Gerhard Karner und Staatssekretär für Digitalisierung Florian Tursky der digitale Führerschein präsentiert – der erste digitale Ausweis Österreichs. Dieser wurde seither 115.249 mal heruntergeladen. Diese digitalen Führerscheine wurden von Polizistinnen und Polizisten rund 4.600 Mal überprüft.

INTERNATIONALES & EU


Karner: Durchwinken kommt nicht in Frage

© Keystone / Walter Bieri

Am 28. September 2022 unterzeichneten Innenminister Gerhard Karner und die Schweizer Bundesrätin Karin Keller-Sutter in Zürich den neuen "Aktionsplan Österreich – Schweiz".


PARTEIENVERKEHR

Wichtige Maßnahmen in Zusammenhang mit Covid-19!

Der Parteienverkehr bleibt grundsätzlich weiterhin möglich, ist aber auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren. Anfragen oder Auskünfte, die kein persönliches Erscheinen erfordern, sollen telefonisch erfolgen.

Es wird dringend ersucht, Termine vorab telefonisch oder via E-Mail zu vereinbaren.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp