STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Gefährliche Drohung: Suche nach Opfer

Foto


© LPD

Polizisten forschten einen 25-jährigen Somalier aus, der im Verdacht steht, am 11. Juli 2021 im Bezirk Gries einen bislang unbekannten Mann mit einer Faustfeuerwaffe bedroht zu haben. Nun wird mit einem Lichtbild nach dem Opfer gesucht.

Bereits am 11. Juli 2021 (21.50 Uhr) bedrohte ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Täter am Griesplatz ein bislang unbekanntes Opfer. Dem Anschein nach verwendete der Täter dazu eine Faustfeuerwaffe. Diese Waffe hielt er seinem Opfer mehrmals wenige Zentimeter vor dessen Gesicht und bedrohte den Mann. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ.

Polizisten forschten den Täter aus und nahmen ihn am 24. August 2021 in seiner Wohnung in Graz fest. Er befindet sich seitdem in der Justizanstalt Graz-Jakomini. Die vermeintliche Faustfeuerwaffe konnte bislang jedoch nicht vorgefunden werden. Der Beschuldigte verweigert zudem auch seine Aussage. Zur Klärung des Sachverhaltes wird nun nach dem Opfer der Tat gesucht. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnet die Veröffentlichung eines Fotos des Opfers an.

Zweckdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Karlauerstraße, 059 133/6585 entgegengenommen.

Artikel Nr: 366009
vom Mittwoch,  08.September 2021,  09:25 Uhr.

Reaktionen bitte an die Redaktion. 

BM.I – HEUTE


Aufruf zum Blutspenden

Innenminister Karl Nehammer spendet Blut und ruft gleichzeitig zum Blutspenden auf.

© BMI/Jürgen Makowecz

Innenminister Nehammer besuchte am 25. Juni 2021 Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in Wien. Dabei rief er zum Blutspenden auf und ging auch mit gutem Beispiel voran.

INTERNATIONALES & EU


Grenzeinsatz: Polizei in Nordmazedonien

"Sie zeigen damit Solidarität und werden einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor illegaler Migration entlang der Grenze zu Griechenland leisten", sagte Generaldirektor Ruf.

© BMI/Pachauer

Franz Ruf, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit im Innenministerium, verabschiedete am 30. Juni 2021 Polizistinnen und Polizisten, die in Kürze bei der Grenzsicherung in Nordmazedonien unterstützen sollen.


PARTEIENVERKEHR

Wichtige Maßnahmen in Zusammenhang mit Covid-19!

Der Parteienverkehr bleibt grundsätzlich weiterhin möglich, ist aber auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren. Anfragen oder Auskünfte, die kein persönliches Erscheinen erfordern, sollen telefonisch erfolgen.

Es wird dringend ersucht, Termine vorab telefonisch oder via E-Mail zu vereinbaren.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp