STEIERMARK

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Steiermark

Verwaltungspraktikanten gesucht

Foto


© LPD

Die Landespolizeidirektion Steiermark sucht Verstärkung für ihr Team und hat einen einjährigen Praktikumsplatz in der Sicherheitspolizeilichen Verwaltung zu vergeben. Nähere Infos finden Sie hier.

Sie sind jung, dynamisch und motiviert? Sie verfügen über einen Studienabschluss (Master, Diplom, Doktorat) oder machen demnächst Ihren Abschluss?

Dann bewerben Sie sich jetzt für eine Stelle als Verwaltungspraktikant.

Es handelt sich hierbei um ein einjähriges befristetes Praktikum bei der LPD Steiermark. Der Verwaltungspraktikantin bzw. dem Verwaltungspraktikanten steht ein monatlicher Ausbildungsbeitrag zu, der sich nach dreimonatiger Tätigkeit als Verwaltungspraktikantin bzw. Verwaltungspraktikant erhöht. In den ersten drei Monaten beträgt das Gehalt 1453,60 € Brutto, danach 2907,20 € Brutto.

Dienststelle:
Landespolizeidirektion Steiermark

Dienstort:
Graz
Vertragsart:
Befristet

Beschäftigungsausmaß:
Vollzeit

Beginn der Tätigkeit:
ehestmöglich

Ende der Bewerbungsfrist:
05.09.2022

Monatsentgelt/bezug mindestens:
2907,20 € Brutto

Referenzcode:
BMI-22-0931

Aufgaben und Tätigkeiten

• Führung von Verwaltungsstrafverfahren und Unterstützung des Strafvollzugs
• Führen von Verwaltungsstrafverfahren komplexer Art, die besonderes Rechtsverständnis erfordern (z.B Glücksspielgesetz.)
• Verfassen von Rechtsgutachten, Gegenschriften und Vertretung vor dem Landesverwaltungsgericht • Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen, des Referat SVA1 betreffend
• Teilnahme am Behördenjournaldienst (BJA)

Erfordernisse

• Ernennungs-/Anstellungserfordernisse für die Verwendungs-/Entlohnungsgruppe A1/v1
• Absolvierung der vom Dienstgeber für diesen Arbeitsplatz vorgesehenen Aus- und Fortbildungen
Fachspezifische Anforderungen:
• Kenntnisse über die Organisation des Wachkörpers Bundespolizei, der Sicherheitsbehörden sowie der Aufgaben der verschiedenen Organisationseinheiten
• Kenntnisse über die Arbeitsabläufe der Behörde im Allgemeinen und der Arbeitsplätze in seiner Organisationseinheit im Besonderen
• Kenntnis der den Arbeitsplatz betreffenden Dienstanweisungen und Vorschriften zur selbstständigen Anwendung im zugewiesenen komplexen Aufgabenbereiches samt Anordnung von Maßnahmen zur Zielerreichung
• entsprechendes juristisches Allgemeinwissen und für den Aufgabenbereich tiefgehendes spezielles juristisches Fachwissen
• Kenntnisse im Bereich des New Public Management • erweiterte EDV-A
Persönliche Anforderungen:
• Ausdauer- Durchhaltevermögen
• Souveränes, vertrauenswürdiges und überzeugendes Auftreten
• Entscheidungsfreiheit
• Initiative ergreifen können
• Leistungsbereitschaft

Gleichbehandlungsklausel

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

Bewerbungen sind an die Landespolizeidirektion Steiermark, Personalabteilung, 8052 Graz, Straßgangerstraße Nr. 280, zu richten.

Kontaktinformation

Landespolizeidirektion Steiermark, Personalabteilung Fachbereich 01 - Personalbereitstellung, Straßgangerstraße Nr. 280, 8052 Graz, Katharina-Johanna.Ulm@polizei.gv.at

Artikel Nr: 383708
vom Dienstag,  23.August 2022,  10:04 Uhr.

Reaktionen bitte an Madeleine  Heinrich

BM.I – HEUTE


E-Learning für Bundespräsidentenwahl

Ein Online-Lernprogramm zur Bundespräsidentenwahl ist verfügbar.

© BMI/Gerd Pachauer

Das vom Bundesministerium für Inneres erstellte Online-Lernprogramm für die Bundespräsidentenwahl steht seit 12. September 2022 unter https://www.bmi-elearning.at zur Verfügung.

INTERNATIONALES & EU


Ö. Polizisten in Ungarn geehrt

Ung. LPD János Balogh, Oberst Egon Lorenz, BI Anton Prieler, General Michael Takacs, Ung. Innenminister Sándor Pintèr, Verbindungsbeamter Thomas Herko und BI Gernot Sorger.

© Landespolizeipräsidium Ungarn/Budapest

Zwei österreichischen Polizeibeamten wurden am 9. September 2022 Medaillen vom ungarischen Innenminister, Sándor Pintér, verliehen. Die Medaillen sind ein Zeichen der Anerkennung und des Dankes für die Zusammenarbeit an der Südgrenze Ungarns.


PARTEIENVERKEHR

Wichtige Maßnahmen in Zusammenhang mit Covid-19!

Der Parteienverkehr bleibt grundsätzlich weiterhin möglich, ist aber auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren. Anfragen oder Auskünfte, die kein persönliches Erscheinen erfordern, sollen telefonisch erfolgen.

Es wird dringend ersucht, Termine vorab telefonisch oder via E-Mail zu vereinbaren.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Parteienverkehr gibt es bei der LPD Steiermark ausschließlich am Standort Parkring
4, 8010 Graz (Ämtergebäude)
Parteienverkehrszeiten:
Mo – Fr von 8 Uhr bis 13 Uhr
Amtsarzt: Mo – Fr von 8 Uhr bis 12 Uhr

Achtung: KEIN Parteienverkehr am Standort Straßganger Straße!


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp