TIROL

Lawinenabgang in Kartitsch - Nachtrag

Presseaussendung der Polizei Tirol

Eine 5-köpfige Gruppe befreundeter Skitourengeher (Deutsche und Österreicher) war am 25.01.2023 gegen 12.00 Uhr im alpinen Gelände im Bereich "Hollbrucker Tal" unterwegs. Drei dieser Tourengeher gingen weiter bergwärts in Richtung Schöntalhöhe, die beiden anderen blieben zurück und machten eine Pause. Der vorausgehende Schitourensportler löste plötzlich eine Lawine aus, von der er selbst mitgerissen und verschüttet wurde. Er wurde aber von seinen beiden Begleitern innerhalb kurzer Zeit geborgen und blieb unverletzt. Ein weiterer Skitourengeher ging unabhängig von dieser Gruppe im selben Gebiet bergwärts und wurde ebenfalls verschüttet. Der Mann konnte geborgen und mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Im Einsatz befinden sich Polizei, Rettung, Bergrettung sowie der Polizeihubschrauber.

Der aus der Lawine geborgene 28-jährige Österreicher, welcher heute Nachmittag in die Klinik Innsbruck eingeliefert wurde, verstarb am Abend in der Klinik Innsbruck.


Presseaussendung
vom 25.01.2023, 21:22 Uhr

Reaktionen bitte an die LPD Tirol

BM.I – HEUTE


Holocaustgedenktag

Innenminister Gerhard Karner gedachte der Opfer des Holocausts.

© Jürgen Makowecz

Innenminister Gerhard Karner gedachte am 27. Jänner 2023 der Opfer des Holocausts. In der Nacht wurden Lichter in den Fenstern des Innenministeriums zur Erinnerung an die Opfer der Shoah aufgestellt.

VERANSTALTUNGEN


 

Internationales & EU


Schlepperei-Bekämpfung an Grenze

Symbolfoto. Kontrolle an der österreichischen Grenze.

© BMI/Pachauer

Die vorübergehend verhängten Grenzkontrollen zur Slowakei werden zur Bekämpfung der Schlepperei bis 5. Februar 2023 verlängert.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp