WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Spendenübergabe

Foto

Polizeimusik Wien
© LPD

Als Polizistinnen und Polizisten sind wir regelmäßig mit dem Leid von Menschen konfrontiert. Schicksalsschläge hinterlassen nicht selten eine Kerbe und haben oft gesundheitliche bzw. wirtschaftliche Folgen für den jeweiligen Betroffenen.

Als Kollegin oder Kollege bleiben wir selber nicht von unverschuldeten Notlagen verschont. Auch wenn wir Situationen nicht mehr rückgängig machen können, versuchen wir, das Leid zumindest zu lindern.

Mit der Übergabe einer Spende in der Höhe von 4000 Euro möchte das Kuratorium Polizeimusik Wien zumindest finanziell unserem Kollegen Rainer in der Trauer über seine im Jänner 2021 verstorbene Ehefrau Jaroslava beistehen.

Die Krebskrankheit seiner Frau hat Rainer nun zum Alleinverdiener gemacht. Neben dem Engagement im Beruf hat er auch die Pflege seiner Frau übernommen und sich um seine Kinder gekümmert. Zu dem seelischen Schmerz kommen noch finanzielle Nöte hinzu.

Wir wünschen unserem Kollegen weiterhin viel Kraft, Zuversicht und Gesundheit.

Artikel Nr: 359026
vom Dienstag,  04.Mai 2021,  10:03 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Runder Tisch zu Gewaltschutz

© BMI

Bei einem runden Tisch zwischen Innenminister, Justizministerin, Frauenministerin und Sozialminister sollen die Handlungsfelder im Gewaltschutz synchronisiert werden.

VERANSTALTUNGEN


 

INTERNATIONALES & EU


Italiens Innenministerin bei Nehammer

Beide Minister wollen illegale Migration schon vor den Grenzen Europas bekämpfen und daher die Kooperationen mit Drittstaaten stärken.

© BMI / Makowecz

Innenminister Karl Nehammer begrüßte am 4. Mai 2021 die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese zum bilateralen Austausch über illegale Migration und Rückführungen sowie zur Stärkung der Zusammenarbeit in Wien.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp