WIEN

  • LPD
  • Berichte aus der LPD Wien

Schwanenrettung

Foto

Schwanenrettung
© LPD

Foto

Schwanenrettung
© LPD

Die Kollegen des 2. Bezirks konnten einen Schwan einfangen, welcher sich auf die Fahrbahn verirrt hatte.

In den Morgenstunden des 10. Septembers 2019 fiel den Kollegen im Zuge ihres Verkehrsstreifendienstes ein freilaufender Schwan auf. Dieser befand sich auf der Fahrbahn der Reichsbrücke.

Um das Tier aus dem Gefahrenbereich zu bringen, wurden zwei weitere Funkwägen angefordert, welche auch kurz darauf zur Hilfe eintrafen.

Gemeinsam konnte der Schwan eingefangen werden und anschließend zum Kaiserwasser verbracht und freigelassen werden.

Artikel Nr: 330443
vom Dienstag,  10.September 2019,  15:12 Uhr.

Reaktionen bitte an die LPD Wien

BM.I – HEUTE


Corona-Virus: Kein Grund zur Panik

"Wir nehmen die Lage in Italien sehr ernst und sind über unseren Verbindungsbeamten in Italien in enger Abstimmung mit den italienischen Behörden", sagte Innenminister Karl Nehammer.

© BMI/Gerd Pachauer

Nach dem Ausbruch des Corona-Virus' informierte sich Innenminister Karl Nehammer im "Einsatz- und Koordinationscenter" (EKC) im Innenministerium über die derzeitige Lage in Österreich und den Nachbarstaaten.

INTERNATIONALES & EU


Schutz der Außengrenzen

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, Innenminister Karl Nehammer, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson.

© BMI/Gerd Pachauer

Innenminister Karl Nehammer, der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas, und die EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson, trafen einander am 12. Feber 2020 zu einem Arbeitsgespräch im Innenministerium. Dabei standen die flexible Solidarität, der Schutz der Außengrenzen und die Stärkung von Frontex am Programm.