WIEN

Lenkberechtigung/Führerschein

Fristverlängerungen

C/D – Verlängerung

Für die Verlängerung der Klassen C/D benötigen Sie ein Gutachten eines sachverständigen Arztes.

Da in diesem Fall immer ein neuer Führerschein ausgestellt werden muss, bringen Sie bitte ein aktuelles Passfoto u. den alten Führerschein mit. Sollten Sie auf dem alten Führerschein nicht mehr erkennbar sein, benötigen Sie zusätzlich einen gültigen Lichtbildausweis.
Die Kosten für die Ausstellung eines Scheckkartenführerscheines bei fristgerechter Verlängerung der Klassen C und D betragen ab 1. 7. 2020 € 12,40 (bis 30. 6. 2020: € 13,40), sofern die Antragstellung vor Fristablauf erfolgt. Bis zu 18 Monate nach Fristablauf können die Klassen C/D noch gegen eine Gebühr von € 49,50 wiedererteilt werden. Sie können sowohl in bar als auch mit Bankomat- oder Kreditkarte bezahlen.
Sollte der Fristablauf mehr als 18 Monate zurückliegen, kommt eine Wiedererteilung nur nach Ablegung einer praktischen Fahrprüfung für die betreffende Klasse in Betracht.

Hinweis:
Die Fristverlängerung kann bei jeder Führerscheinbehörde in Österreich beantragt werden. Die Antragstellung ist damit nicht mehr an den Hauptwohnsitz gebunden.

Befristung aller Klassen

Bei Befristung aller Klassen ist ca. 3 Monate vor Fristablauf ein Antrag auf Verlängerung zu stellen. Sie erhalten dann eine Vorladung zur amtsärztlichen Untersuchung im Verkehrsamt.

Achtung:

  • Der Befund eines sachverständigen Arztes ist in diesem Fall für die Verlängerung der Lenkberechtigung nicht ausreichend.
  • Stellen Sie den Antrag bitte so rechtzeitig, damit das Verfahren noch vor dem Fristablauf abgeschlossen werden kann. Sie ersparen sich dadurch eine Verteuerung der Gebühr und die Gefahr wegen Fristablaufs Ihre Lenkberechtigung zu verlieren.
  • Bis zu 18 Monate nach Fristablauf kann die Lenkberechtigung noch gegen eine erhöhte Führerschein - Gebühr von € 60,50 wiedererteilt werden.
  • Sollte der Fristablauf mehr als 18 Monate zurückliegen kommt eine Wiedererteilung nur nach Ablegung einer praktischen Fahrprüfung der betreffenden Klasse in Betracht.

Hinweis:
Die Fristverlängerung kann bei jeder Führerscheinbehörde in Österreich beantragt werden. Die Antragstellung ist damit nicht mehr an den Hauptwohnsitz gebunden.

LPD Wien


Sicherheits- und Verwaltungspolizeiliche Abteilung (SVA) - Verkehrsamt

Dietrichgasse 27
1030 Wien
Telefon: +43-1-31310-0
Fax: +43-1-31310-976519
lpd-w-verkehrsamt@polizei.gv.at


Parteienverkehr:

Um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, ist der persönliche Kontakt eingeschränkt. Parteien mit LADUNG oder vorheriger, nachweislicher TERMINVEREINBARUNG werden eingelassen und bedient. Die Nummer für den jeweiligen Bereich erhalten Sie beim Empfang in der Eingangshalle. Um eine Terminvereinbarung zu vermeiden, können Sie medizinische Befunde, Nachweise über absolvierte Maßnahmen, Rechtsmittel und Stellungnahmen auf elektronischem oder postalischem Weg einbringen.

Wünsche um Terminvereinbarung bitte per E-Mail oder telefonisch. Es ist angeraten vorzugsweise ein E-Mail an lpd-w-verkehrsamt@polizei.gv.at zu richten, da auch die Telefone zur Zeit überlastet sind.

Ab 25. 1. 2021 ist beim Einlass ins Verkehrsamt das Tragen einer FFP2 – Maske verpflichtend. Andernfalls muss der Zutritt verweigert werden.

 

Parteienverkehrszeiten:

Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag von 08.00 - 12.30 Uhr
Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr

Hinweis

Am 24. 12. und 31. 12. hat das Verkehrsamt KEINEN DIENSTBETRIEB.

Erreichbarkeit

Das Verkehrsamt Wien befindet sich in 1030 Wien, Dietrichgasse 27.
Sie erreichen uns mit der U-Bahnlinie U 3, Haltestelle Kardinal Nagl Platz oder mit der Autobuslinie 77 A, Haltestelle Kardinal Nagl Platz. Wenn Sie mit der U3 anreisen benützen Sie den Aufgang Kardinal Nagl Platz. Ein Lift befindet sich jedoch nur beim Aufgang Keinergasse.


Logo Facebook  Logo Instagram  Logo Twitter  Logo YouTube

Grafik PolizeiApp